VIELFALT IN SCHAAN

Im März 2023 finden die nächsten Gemeindewahlen statt. In einer Serie stellt «Vielfalt in der Politik» die Gemeinderatsarbeit in den einzelnen Gemeinden vor. Wir haben alle Gemeinderätinnen gebeten, ein Projekt aus ihrer Legislatur genauer vorzustellen.


In Schaan führten wir das Gespräch mit den Gemeinderätinnen Gabriela Hilti-Saleem, Alexandra Konrad-Biedermann (Vizevorsteherin), Caroline Riegler-Rüdisser und Melanie Vonbun-Frommelt. Beim ausgewählten Projekt handelt es sich um das Freiraumkonzept, besser bekannt als «Schaan grünt».




Interview mit den Gemeinderätinnen der Gemeinde Schaan

Welches Projekt stellt ihr uns heute vor?

Caroline Riegler-Rüdisser: Wir möchten das Projekt «Freiraumkonzept» oder «Schaan grünt» vorstellen. Es begann vor etwa drei Jahren mit einer externen Studie, in der wir den Hitzeeffekt im Dorf untersucht haben. Wir hatten in den letzten Jahren sehr viel Bautätigkeit im Dorfzentrum. Die vielen Neubauten gingen einher mit immer mehr versiegelten Oberflächen. Das hat dazu geführt, dass es im Sommer sehr heiss wird. Die Studie hat ergeben, dass es im Dorf viel Potenzial gäbe, um der Hitze entgegenzuwirken.


Das Ganze wurde unter dem Begriff «Freiraumkonzept» weiterentwickelt. Darin sind verschiedene Projekte enthalten. Beispielsweise sieht man, wenn man nach Schaan hineinfährt, auf beiden Strassenseiten Bäume, Rabatten und Grünflächen. Auch im Dorfzentrum entstehen grosse Grünflächen. Damit wollen wir die Luftqualität verbessern, das Klima verbessern und dem Dorf nach der ganzen Bautätigkeit etwas zurückgeben.


Alexandra Konrad-Biedermann: Wichtig ist vor allem, dass wir die Hitze reduzieren. Mit dem Klimawandel werden die Temperaturen weiter steigen. Meteo Schweiz hat vor Kurzem prognostiziert, dass es bis Mitte dieses Jahrhunderts nicht nur alle zehn Jahre einen Hitzesommer gibt, sondern dass jeder Sommer so heiss sein wird. Dem kann man im Dorf mit anderen Belägen auf den versiegelten Oberflächen entgegenwirken.


In der Studie, die der Gemeinderat in Auftrag gegeben hat, wurde die Temperatur im Dorfzentrum gemessen. Der blaue Belag beim Busbahnhof beispielsweise hatte 42 Grad, beim Lindahof wurden fast 50 Grad gemessen. Das hatte man sich vorher zu wenig überlegt. Man wollte einfach alles «sauber» machen und hat die Natur zurückgedrängt.


Gabriela Hilti-Saleem: Die neuen Grünflächen, die angelegt werden, sind nicht nur wegen des Hitzeeffekts gut, sondern fördern auch die Biodiversität. Durch Blumenrabatten, Steinhaufen und Kleintierhotels schaffen wir neuen Lebensraum für Insekten, Reptilien und andere Kleintiere. Die Biodiversität ist unglaublich wichtig für unsere Umwelt und für unser weiteres Bestehen.


Melanie Vonbun-Frommelt: Wenn ich von der Rheinbrücke nach Schaan hineinfahre, freue ich mich, wie schön das geworden ist. Erst jetzt merke ich, wie sehr die Bäume vorher gefehlt haben. Dasselbe gilt für das Dorfzentrum.


Alexandra Konrad-Biedermann: Wir werden allerdings auch darauf angesprochen. Letzte Woche am Wochenmarkt hat man zu mir gesagt: «Jetzt habt ihr erst gerade die Strasse und Trottoirs gemacht, jetzt reisst ihr sie schon wieder auf.» Es ist nicht für alle nachvollziehbar, wieso auf den neuen Trottoirs bereits wieder Baustellen sind.


Melanie Vonbun-Frommelt: Ich finde es aber wichtig, dass man zu Fehlentscheidungen steht und offen sagt, dass es anders besser wäre.

Uns interessieren auch die Abläufe im Gemeinderat. Könnt ihr uns genauer schildern, wie dieses Freiraumkonzept entstanden ist?

Die Biodiversität hat in Schaan einen höheren Stellenwert erhalten. Gab es eine treibende Kraft dahinter?

Für die Fotoaufnahmen gehen wir nachher zum Rheindenkmal eingangs von Schaan. Was könnt ihr uns zu diesem Ort sagen?

Nun wollen wir allgemein über eure Zeit im Gemeinderat sprechen. Wie gefällt euch die politische Arbeit?

Ihr zeigt viel Freude an der Kommissionsarbeit. Was ist das Besondere daran?

Gibt es auch weniger Positives? Sachen, die euch stören an der Gemeinderatsarbeit?

Unsere traditionelle Schlussfrage: Mit welchen Adjektiven könnt ihr den aktuellen Gemeinderat beschreiben?


«Vielfalt in der Politik» bedankt sich herzlich für das Gespräch!

27. April 2022


Download Interview

Interview in Schaan
.pdf
Download PDF • 193KB

Download Zeitungsbericht

Zeitungsartikel Gemeinde Schaan
.pdf
Download PDF • 2.63MB

Interview: Andrea Hoch

Fotos: Ingrid Delacher

Video: Julia Hoch